+ Antworten
Seite 94 von 130 ErsteErste ... 44849293949596104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 931 bis 940 von 1291
  1. #931
    ausgeschieden

    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    25.08.2017 um 21:23
    Beiträge
    4.113
    Themen
    5

    Erhalten
    2.343 Tops
    Vergeben
    1.083 Tops
    Erwähnungen
    70 Post(s)
    Zitate
    3381 Post(s)

    Standard

    Ein interessantes Interview mit einem Schweizer über Nordkorea:https://de.sputniknews.com/gesellsch...ber-nordkorea/

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #932
    Premiumuser + Avatar von gert friedrich
    causa est agens
     


    Registriert
    19.08.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:50
    Beiträge
    1.552
    Themen
    26

    Erhalten
    457 Tops
    Vergeben
    908 Tops
    Erwähnungen
    16 Post(s)
    Zitate
    1642 Post(s)

    Standard

    Ich frage mich nur,warum ihm die Chinesen so lange Leine lassen .Das könnte sich irgendwann rächen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    LEVIATHAN VERSUS BEHEMOTH

  3. #933
    beurlaubt

    Registriert
    03.08.2009
    Zuletzt online
    04.11.2017 um 18:49
    Beiträge
    11.807
    Themen
    139

    Erhalten
    1.391 Tops
    Vergeben
    1.299 Tops
    Erwähnungen
    342 Post(s)
    Zitate
    4275 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fjodorov Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Interview mit einem Schweizer über Nordkorea:https://de.sputniknews.com/gesellsch...ber-nordkorea/
    Die Schweiz und ihre rund einhundert NGO's, sind schon vor rund zwanzig Jahren aus Nordkorea hochkantig rausgeflogen.
    Kurz nach der Auflösung der UdSSR hatte Nordkorea kaum einen Partner für diverse Transaktionen im Devisenhandel.
    Die Schweiz hatte sich mit getürkten NGO's, die sämtlichst in fremder und privater Hand sind, angeboten, diese Tranktionen zu "managen". In fünf Jahren ist es den Nordkoreanern aber gelungen, diverse andere Kontakte aufzubauen und die überteuerten, sehr unzuverlässigen schweizer Quellen zu ersetzen. Übrigens, alle Länder, die mit Nordkorea, Kontakte pflegten, sind von den AmiFaschisten, überfallen, mit Sanktionen belegt oder geputscht worden. Außer der Schweiz.:-)))Das betrifft sowohl afrikanische- als auch südasiatische Nationen.
    Mittlerweile haben sowohl russische als auch chinesische Militärs erkannt, welchem Ziel die fortlaufende Provokation Nordkoreas dient. Die Faschisten benötigen das Territorium Nordkoreas als Aufmarsch- und Drohgebiet gegen China und Rußland.
    Vom Wasser aus, sind diese tauben Nüsse, machtlos. Das wissen heute schon Kinder mit der Erfahrung aus diversen Kriegsspielen.
    Die USNATOFaschisten haben praktisch, nirgens, ein zuverlässiges Aufmarschgebiet, auf dem sie ungestört, Nachlieferungen etc. (militärische Logistik), betreiben könnten im Zuge eines Überfalls. Alle Territorien liegen in chinesischer, iranischer, russischer Schlagdistanz und sind militärisch, restlos unbrauchbar. Aus dem Grund, steht auch das THAAD:-)) Die nächste Pleite:-))

    kh

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #934
    beurlaubt

    Registriert
    03.08.2009
    Zuletzt online
    04.11.2017 um 18:49
    Beiträge
    11.807
    Themen
    139

    Erhalten
    1.391 Tops
    Vergeben
    1.299 Tops
    Erwähnungen
    342 Post(s)
    Zitate
    4275 Post(s)

    Standard

    Die "DrecksNordkoreaner" möchte man jetzt fast behaupten:
    http://news.dkp.suhail.uberspace.de/...-in-suedkorea/

    Wir bekommen Schritt für Schritt bewiesen, daß eigentlich das falsche Land gemeint ist:-))
    https://www.youtube.com/watch?v=U19ij63Qa24

    kh

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #935
    beurlaubt

    Registriert
    03.08.2009
    Zuletzt online
    04.11.2017 um 18:49
    Beiträge
    11.807
    Themen
    139

    Erhalten
    1.391 Tops
    Vergeben
    1.299 Tops
    Erwähnungen
    342 Post(s)
    Zitate
    4275 Post(s)

    Standard

    Die Häufigkeit der Test's macht angesichts der Lage, Sinn. Bemerkenswert ist die Frequenz. Das heißt, mit der Verkürzung der Testfrequenz, zeigt sich, daß unsere Genossen dem Ziel erheblich näher kommen. Ich schätze, man arbeitet aktuell an der Zielgenauigkeit:
    https://deutsch.rt.com/newsticker/50...n-raketentest/

    Ich muß immer wieder über den Quellen der Fotos lachen:-))
    Das macht dann auch schlechte Fotos so wertvoll:-)))
    Wir könnten aus Gag mal zusammenrechnen, was so ein vielgedrucktes Foto für Lizenzgebühren generiert und dann rätseln, was der Fotograf dafür bekommen hat:-)))

    kh

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #936
    beurlaubt

    Registriert
    03.08.2009
    Zuletzt online
    04.11.2017 um 18:49
    Beiträge
    11.807
    Themen
    139

    Erhalten
    1.391 Tops
    Vergeben
    1.299 Tops
    Erwähnungen
    342 Post(s)
    Zitate
    4275 Post(s)

    Standard

    Der neue Gruß an die USFaschisten aus Nordkorea heißt:
    Puk-guk-song 2

    Sonne wird aus Nordkorea mit Song übersetzt
    Wir könnten die ballistische Rakete jetzt im freien Deutsch, so übersetzen:

    Pack-guck-es-kommt-Sonne:-)))))

    Gratulation nach Nordkorea!!!!!

    kh

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #937
    Novize

    Registriert
    10.05.2017
    Zuletzt online
    24.05.2017 um 16:09
    Beiträge
    2
    Themen
    0

    Erhalten
    0 Tops
    Vergeben
    0 Tops
    Erwähnungen
    0 Post(s)
    Zitate
    3 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von bejaka Beitrag anzeigen
    Ich begrüße Sie in unserem Forum und beglückwünsche Sie dazu, daß Sie ausgerechnet Nordkorea, ihren ersten Beitrag widmen.

    ----------------------------------------

    In Nordkorea hat es Keiner nötig, irgendeine Aufmerksamkeit erzielen zu wollen.
    Das ist eine westliche Propagandaerfindung.

    Nordkorea ist, angesichts der offenen Drohungen eines USPräsidenten, genötigt, seine Verteidigung entsprechend zu organisieren.
    Grundsätzlich sind diese Art Drohungen völkerrechtswidrig. Im Rahmen der Doktrin der Faschistengemeinschaft NATO, die damit auch die Mehrheit im Sicherheitsrat besitzt, ist es leider nicht möglich, die völkerrechtswidrig - Drohenden, mittels UNWaffengewalt zu zwingen, ihre Drohungen rückgängig zu machen oder den Drohenden, einem Galgen zuzuführen.

    Nordkorea ist Leidtragender solcher Drohungen, weil mit der erhöhten militärischen Bereitschaft, gleichzeitig die Kräfte in der Produktion fehlen. In Nordkorea hat das "Militär" die Aufgabe, die durch Natur- oder sonstige Katastrophen erzeugten Schäden zu reparieren. Zudem ist das Militär in Nordkorea, Bestandteil der Organisation der Ernte und in großen Teilen, auch Teilhaber des Fischereiwesens. Das liegt zum Einen daran, daß sich die militärischen Strukturen in Nordkorea, selbst versorgen müssen.

    ---------------------------------

    Der neugewählte Präsident Südkoreas möchte jetzt natürlich sehen, wie gut es den Nordkoreanern geht im Gegenzug zu seinen Landsleuten, die massenweise-ermordet, eine Demonstration nach der anderen organisieren müssen:
    https://de.sputniknews.com/politik/2...dkorea-besuch/

    kh
    Meinem zweiten Beitrag möchte ich die Antwort auf ihr Predigt widmen. Obwohl ich nun schon eine ihrer Quellen kenne - nämlich die sehr seriöse und ausgewogen berichtende Website "sputniknews.com" - würde ich doch liebend gern einmal erfahren, auf welche Quellen sie sich sonst berufen, die unter anderem bestätigen, dass Nordkorea es nicht nötig hat, Aufmerksamkeit zu erzielen. Außerdem bleibt die Frage, warum es denn den Nordkoreanern besser als den Südkoreanern gehen sollte, offen.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von tllflmbr (24.05.2017 um 16:08 Uhr)

  8. #938
    KINDSKOPFENTLARVER Premiumuser Avatar von Humanist62
    Zu alt um naiv zu sein
     


    Registriert
    06.04.2016
    Zuletzt online
    Heute um 15:50
    Beiträge
    3.792
    Themen
    16

    Erhalten
    580 Tops
    Vergeben
    107 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    2455 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fjodorov Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Interview mit einem Schweizer über Nordkorea:https://de.sputniknews.com/gesellsch...ber-nordkorea/
    Hab ich dort gefunden https://de.sputniknews.com/panorama/...n-foltercamps/

    Shin Dong-hyuk (Der einzig Überlebende eines nordkoreanischen Foltercamps)
    „Wir sind hier, um das Universum einzubeulen. Wozu sollten wir sonst da sein?"

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Humanist62 (24.05.2017 um 16:21 Uhr)
    Sozialist sein, heißt keineswegs bloß den Triumph einer bestimmten Partei vorbereiten, einen bestimmten Teil des Volkes einfach zur Macht zu bringen. Nein, es heißt arbeiten für eine Gesellschaftsordnung, in der alle aktiven Kräfte harmonisch verbunden werden und zu aller Nutzen zusammenwirken sollen.
    (August Bebel, Mitbegründer der SPD)

    Von diesen Idealen ist die heutige SPD weit entfernt in ihrer Anbiederung an den neoliberalen Finanzkapitalismus!

  9. #939
    ausgeschieden

    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    25.08.2017 um 21:23
    Beiträge
    4.113
    Themen
    5

    Erhalten
    2.343 Tops
    Vergeben
    1.083 Tops
    Erwähnungen
    70 Post(s)
    Zitate
    3381 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Humanist62 Beitrag anzeigen
    Hab ich dort gefunden https://de.sputniknews.com/panorama/...n-foltercamps/

    Shin Dong-hyuk (Der einzig Überlebende eines nordkoreanischen Foltercamps)
    „Wir sind hier, um das Universum einzubeulen. Wozu sollten wir sonst da sein?"
    Ich glaube niemand will freiwillig in N-Korea leben.In meinen Augen ist es auch kein sozialistisches oder kommunistisches Land sondern eine absolutistische,auf Nationalismus beruhende Erbmonarchie.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #940
    Perzeptionist Premiumuser Avatar von Dummi
    (t)_rotz_dem
     


    Registriert
    09.04.2016
    Zuletzt online
    17.11.2017 um 17:12
    Beiträge
    9.325
    Themen
    83

    Erhalten
    1.639 Tops
    Vergeben
    2.028 Tops
    Erwähnungen
    238 Post(s)
    Zitate
    8651 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von fjodorov Beitrag anzeigen
    Ich glaube niemand will freiwillig in N-Korea leben.In meinen Augen ist es auch kein sozialistisches oder kommunistisches Land sondern eine absolutistische,auf Nationalismus beruhende Erbmonarchie.
    ich wundere mich immer, wie Menschen mit unserer Sozialisierung beurteilen zu können glauben, dass "niemand freiwillig in Nordkorea leben will". Vielleicht sieht das für Koreaner ganz anders aus?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    das Dumme am Dummi ist ungefähr sooo dumm,
    wie die Lüge des Kreters gelogen ist


    folge den Links dieser Signatur
    und du bist nicht nur
    auf völlig falscher Spur

    Wissen und Weisheit:
    http://www.thur.de/philo/philo5.htm
    Wahrnehmung und Wahrheit:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Perzeption
    ICHselbst:
    https://youtu.be/7kBorZDx2WA
    Fazit:
    http://einklich.net/person/betrieb5.htm

    DenkBar:
    "wer selbst denkt, kann mal irren - wer's outsourct wird stets geirrt"

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben