+ Antworten
Seite 94 von 149 ErsteErste ... 44849293949596104144 ... LetzteLetzte
Ergebnis 931 bis 940 von 1490
  1. #931
    routiniertes Forenmitglied Avatar von _Hugo_

    Registriert
    14.03.2017
    Zuletzt online
    04.07.2017 um 18:30
    Beiträge
    941
    Themen
    1

    Erhalten
    137 Tops
    Vergeben
    102 Tops
    Erwähnungen
    20 Post(s)
    Zitate
    882 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Schulz Beitrag anzeigen
    Du hast das Wichtigste vergessen: Die Materie.
    Nein, ich hatte sie nicht vergessen. Ich bezog mich auf das Modell von Assurbanipal, indem Materie nur eine Interpretation von Energiezuständen ist:
    "Überhaupt ist alles im Universum eine dynamische Wechsel(Wirkung) von energetischen Zuständen, welche wir irrtümlicherweise als Materie, Energie, Zeit und Raum interpretieren. In Wirklichkeit ist das alles nur eine Ausprägung/Produkt elektromagnetischer Strahlung bzw. Felder.".


    Und die Zeit, was ist das? Für "die Zeit" gibt es nicht einmal eine allgemeingültige Definition.
    Zeit ist ein Phänomen, das stets in gleichem Maße in Richtung Zukunft "fortschreitet".
    Ja, das ist ein schwieriges Thema. Aber es gibt eine Definition von Zeit, nach der sich Strahlung und Wellen mit fortschreitender Zeit von der Quelle ausdehnen/entfernen. Um die ging es ja hier.

    Deshalb gibt es auch kein Zurück in die Vergangenheit, keine Zeitsprünge und auch keine "gebogene" oder "gekrümmte" Zeit.
    Die Zeitdilatation unter relativistischen Bedingungen könnte man evtl als "Zeitkrümmung" bezeichnen.

    Tja, leider konntest du mein verstecktes Zwinkern nicht sehn.

    Es ist doch aber auch Tatsache, dass einmal festgefahrene Thesen nur dann umgekippt werden, eher nicht durch bessere, aber wenn sich stärkere Leute damit durchsetzen.
    Da man diese Wissenschaft heute eher wie eine Religion betreibt ("die Wissenschaftler glauben" hört man sehr oft), ist auch der Vergleich mit Religion angebracht:
    Wie lange haben sich unwahre aber sehr fest behauptete Thesen auch zum Universum usw. halten können, weil sich die Stärkeren, die Mächtigeren durchsetzen konnten?

    Zudem hat mein Satz ja auch noch einen realen Aspekt. Wenn man für eine These oder Entdeckung einmal einen Nobelpreis vergeben hat, dann wird es anderen Leuten sehr schwer, fast unmöglich gemacht, eine bessere zu etablieren. Keiner blamiert sich gerne...
    Gibt es eine bessere Theorie als die Urknalltheorie?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #932
    Premiumuser + Avatar von Horatio

    Registriert
    03.09.2013
    Zuletzt online
    Heute um 11:24
    Beiträge
    2.800
    Themen
    30

    Erhalten
    1.670 Tops
    Vergeben
    1.342 Tops
    Erwähnungen
    38 Post(s)
    Zitate
    2441 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von _Hugo_ Beitrag anzeigen
    ...

    Gibt es eine bessere Theorie als die Urknalltheorie?
    Eine bessere nicht, aber eine andere.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  3. #933
    Psw-Kenner Avatar von pzjgkp200
    Kampferprobter Veteran.
     


    Registriert
    16.11.2016
    Zuletzt online
    Gestern um 22:50
    Beiträge
    832
    Themen
    135

    Erhalten
    424 Tops
    Vergeben
    104 Tops
    Erwähnungen
    6 Post(s)
    Zitate
    968 Post(s)

    Standard

    leute bedenkt eines, dieses ist ganz wichtig...

    Anhang 4544

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Man lernt doch nicht sprechen, nur um dann die Schnauze zu halten,wenn es drauf ankommt!

    Fredericus Rex , Nelly1998 , Problemmanager , Nullerl , jk's meinung , Ei Tschi , TomToxBox, kritiker 66,Tafkas, Politikqualle,Piranha, Frosch sind nicht meine Gesprächspartner.

  4. #934
    DummDödel ^^ Avatar von nachtstern
    ficken für den Frieden und
    Rauchen gegen den Terror ^^
    der deutsche is eben mal bleed
     


    Registriert
    15.05.2013
    Zuletzt online
    Heute um 00:36
    Beiträge
    31.036
    Themen
    102

    Erhalten
    11.943 Tops
    Vergeben
    22.143 Tops
    Erwähnungen
    319 Post(s)
    Zitate
    25316 Post(s)

    Standard


    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #935
    Eine Schand für 'schland Premiumuser + Avatar von Zaphod
    Runnin' with the päck
     


    Registriert
    08.06.2014
    Zuletzt online
    Heute um 09:52
    Beiträge
    2.341
    Themen
    29

    Erhalten
    1.509 Tops
    Vergeben
    571 Tops
    Erwähnungen
    54 Post(s)
    Zitate
    1987 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Horatio Beitrag anzeigen
    Tut sie nicht, sonst würde ein schwarzes Loch nicht wachsen.
    Die Zeit läuft auch hinter dem Ereignishorizont normal weiter, nur
    ein externer Beobachter würde eine Verzögerung sehen.
    es wächst, aber alleine, weil sich dort Materie ansammelt, deren Zeit für uns ( nicht die Eigenzeit) stillsteht.
    Und was soll dahinter sein? Warum sollte nach dem EH die Zeit wieder normal weitwrlaifen?
    Und wie soll die Materie diese unüberwindbare Barriere aus gfrorener Zeit überwinden?

    Indem sie vorher zerstrahlt, aber erst in ferner Zukunft. Hawking hat das postuliert.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Igno: FCB-Fan, Vexator und Tafkas.

  6. #936
    Eine Schand für 'schland Premiumuser + Avatar von Zaphod
    Runnin' with the päck
     


    Registriert
    08.06.2014
    Zuletzt online
    Heute um 09:52
    Beiträge
    2.341
    Themen
    29

    Erhalten
    1.509 Tops
    Vergeben
    571 Tops
    Erwähnungen
    54 Post(s)
    Zitate
    1987 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    in der Königin aller Disziplinen, der Thermodynamik, ist die Zeit an die Entropie gekoppelt, oder anders gesagt, der Zeitpfeil ist einfach die Entropiezunahme des Universums.
    Nein, zu einfach. Dann wären lokale Zeitumkehrungen beispielsweise erlaubt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Igno: FCB-Fan, Vexator und Tafkas.

  7. #937
    Eine Schand für 'schland Premiumuser + Avatar von Zaphod
    Runnin' with the päck
     


    Registriert
    08.06.2014
    Zuletzt online
    Heute um 09:52
    Beiträge
    2.341
    Themen
    29

    Erhalten
    1.509 Tops
    Vergeben
    571 Tops
    Erwähnungen
    54 Post(s)
    Zitate
    1987 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von denker_1 Beitrag anzeigen
    Kann doch, nur sehen wir das nicht. Für uns bleibt der beispielhafte Kosmonaut auf dem EH liegen. Er selber fällt aber doch weiter rein.
    Laut Hawking sind alle existeierenden SL in spätestens ca. 10hoch80 Jahren zerstrahlt.
    Für den Astronauten ist das, hält er sich in unmittelbarer Nähe des EH auf, nur ein Wimpernschlag, da am EH selber die Zeit stillsteht. Es kann also nichts den EH überschreiten, weil es vorher in Strahlung aufgeht.
    Meiner Meinung nach.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Igno: FCB-Fan, Vexator und Tafkas.

  8. #938
    Eine Schand für 'schland Premiumuser + Avatar von Zaphod
    Runnin' with the päck
     


    Registriert
    08.06.2014
    Zuletzt online
    Heute um 09:52
    Beiträge
    2.341
    Themen
    29

    Erhalten
    1.509 Tops
    Vergeben
    571 Tops
    Erwähnungen
    54 Post(s)
    Zitate
    1987 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zoelynn Beitrag anzeigen
    wiso muß sich die zeit verändern, das beispiel mit dem zug hinkt irgendwie, wenn der aussteigt aus dem zug gilt die gleiche zeit wie ausserhalb des zug
    google mal die grundlagen der speziellen rt, sonst wird das zu öde.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Igno: FCB-Fan, Vexator und Tafkas.

  9. #939
    Psw-Kenner Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 05:33
    Beiträge
    3.617
    Themen
    57

    Erhalten
    1.246 Tops
    Vergeben
    198 Tops
    Erwähnungen
    102 Post(s)
    Zitate
    3315 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Zaphod Beitrag anzeigen
    es wächst, aber alleine, weil sich dort Materie ansammelt, deren Zeit für uns ( nicht die Eigenzeit) stillsteht.
    Und was soll dahinter sein? Warum sollte nach dem EH die Zeit wieder normal weitwrlaifen?
    Und wie soll die Materie diese unüberwindbare Barriere aus gfrorener Zeit überwinden?

    Indem sie vorher zerstrahlt, aber erst in ferner Zukunft. Hawking hat das postuliert.
    Das Wort "Loch" ist absolut irreführend, denn aus der Sicht von ausserhalb muss ein schwarzes Loch im Inneren leer sein.
    Der Grund ist ganz simpel, denn sobald eine Ansammlung von Masse so gross wird, dass die Fluchtgeschwindigkeit die Lichtgeschwindigkeit erreicht, bleibt dort von aussen gesehen die Zeit stehen.
    Ergo fällt (immer noch von aussen gesehen) NICHTS in ein schwarzes Loch hinein, sondern alles was sich annähert bleibt am Ereignishorizont in der Zeitdilatation hängen.
    Das schwarze Loch "wächst" dabei, weil durch mehr und mehr ankommende Masse der Ereignishorizont nach aussen wandert, aber das ändert nichts daran, dass im Inneren die Zeit still steht, sprich sich NICHTS bewegt.
    Ausserhalb vom schwarzen Loch kann beliebig viel Zeit vergehen, innerhalb vergeht noch nicht mal eine Nanosekunde.

    Die Frage, was nun passiert, wenn man selber dort rein fällt (mal angenommen man könnte ein Raumschiff bauen, in dem man das überleben kann), ist aus meiner Sicht relativ einfach zu beantworten.
    Der "Tunneleffekt" besagt, dass immer mal wieder ein Partikel Materie aus dem schwarzen Loch "entkommen" muss, auch dann, wenn die Fluchtgeschwindigkeit das eigentlich nicht erlaubt.
    Daraus folgt, dass sich ein schwarzes Loch, in weniger als unendlich viel Zeit, schlicht auflöst.
    Daraus wiederum folgt, dass wenn man den Ereignishorizont erreicht, also den Punkt wo die Zeit im Inneren "normal" läuft und die Zeit ausserhalb rasend schnell vergeht, dann kann man zuschauen, wie der Tunneleffekt das schwarze Loch innerhalb von Sekunden vollständig auflöst, sprich wenn man ankonmmt ist es schon gar nicht mehr da.
    Allerdings vergehen dabei ausserhalb viele, viele Trillionen von Jahren, was bedeutet, nicht nur das schwarze Loch löst sich auf, sondern durch die Expansion des Raums verschwindet auch der gesamte Rest des Universums, weil sich die heute in Galaxien zusammengeballte Materie in derartig langer Zeit so weit verstreut, dass man nicht mal mehr einen einzelnen Partikel pro Kubiklichtjahr findet.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (20.06.2017 um 23:40 Uhr)
    "Nationalismus ist eine Kinderkrankheit. Es sind die Masern der Menschheit." - Albert Einstein

  10. #940
    Eine Schand für 'schland Premiumuser + Avatar von Zaphod
    Runnin' with the päck
     


    Registriert
    08.06.2014
    Zuletzt online
    Heute um 09:52
    Beiträge
    2.341
    Themen
    29

    Erhalten
    1.509 Tops
    Vergeben
    571 Tops
    Erwähnungen
    54 Post(s)
    Zitate
    1987 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Das Wort "Loch" ist absolut irreführend, denn aus der Sicht von ausserhalb muss ein schwarzes Loch im Inneren leer sein.
    Der Grund ist ganz simpel, denn sobald eine Ansammlung von Masse so gross wird, dass die Fluchtgeschwindigkeit die Lichtgeschwindigkeit erreicht, bleibt dort von aussen gesehen die Zeit stehen.
    Ergo fällt (immer noch von aussen gesehen) NICHTS in ein schwarzes Loch hinein, sondern alles was sich annähert bleibt am Ereignishorizont in der Zeitdilatation hängen.
    Das schwarze Loch "wächst" dabei, weil durch mehr und mehr ankommende Masse der Ereignishorizont nach aussen wandert, aber das ändert nichts daran, dass im Inneren die Zeit still steht, sprich sich NICHTS bewegt.
    Ausserhalb vom schwarzen Loch kann beliebig viel Zeit vergehen, innerhalb vergeht noch nicht mal eine Nanosekunde.

    Die Frage, was nun passiert, wenn man selber dort rein fällt (mal angenommen man könnte ein Raumschiff bauen, in dem man das überleben kann), ist aus meiner Sicht relativ einfach zu beantworten.
    Der "Tunneleffekt" besagt, dass immer mal wieder ein Partikel Materie aus dem schwarzen Loch "entkommen" muss, auch dann, wenn die Fluchtgeschwindigkeit das eigentlich nicht erlaubt.
    Daraus folgt, dass sich ein schwarzes Loch, in weniger als unendlich viel Zeit, schlicht auflöst.
    Daraus wiederum folgt, dass wenn man den Ereignishorizont erreicht, also den Punkt wo die Zeit im Inneren "normal" läuft und die Zeit ausserhalb rasend schnell vergeht, dann kann man zuschauen, wie der Tunneleffekt das schwarze Loch innerhalb von Sekunden vollständig auflöst, sprich wenn man ankonmmt ist es schon gar nicht mehr da.
    Allerdings vergehen dabei ausserhalb viele, viele Trillionen von Jahren, was bedeutet, nicht nur das schwarze Loch löst sich auf, sondern durch die Expansion des Raums verschwindet auch der gesamte Rest des Universums, weil sich die heute in Galaxien zusammengeballte Materie in derartig langer Zeit so weit verstreut, dass man nicht mal mehr einen einzelnen Partikel pro Kubiklichtjahr findet.
    ja, im prinzip habe ich das geschrieben.
    Daher wächst der Radius, wenn Materie in das SL fällt, sie bleibt IN unserem Kosmos und gelangt nicht IN das SL.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

    Igno: FCB-Fan, Vexator und Tafkas.

Ähnliche Themen

  1. Nutzlose Debatten und Gedanken
    Von Keagan MacGregor im Forum Gesellschaft
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 19:35
  2. Lebendige Gedanken !
    Von Lutz im Forum Gesellschaft
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 12.05.2014, 18:13
  3. Frisch verwurstet! - Gedanken zur Organspende
    Von otix im Forum Bloggerei!
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 20:00
  4. Das holografische Universum
    Von Wolf im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 18:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben