+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 100
  1. #21
    Premiumuser Avatar von Kamikatze

    Registriert
    06.03.2016
    Zuletzt online
    14.08.2017 um 21:33
    Beiträge
    1.232
    Themen
    0

    Erhalten
    1.692 Tops
    Vergeben
    1.443 Tops
    Erwähnungen
    37 Post(s)
    Zitate
    1080 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich freue ich mich darauf.
    Ich habe auf der Bank weder Schulden noch Guthaben, ich habe weder ein Einkommen noch muss ich irgendwem ein Gehalt bezahlen, mir kann es vollkommen schnurz sein, was mit dem Bankensystem passiert.
    Wenn das zusammenbricht, verlieren alle Sparer den grössten Teil ihrer Ersparnisse und zwar so, dass je reicher einer ist, desto mehr verliert er, gerechter könnte es aus Sicht eines Linken nicht sein.
    Sag' ich doch: Traumtänzer!

    Wenn Du glaubst, "ohne Einkommen", ohne "Schulden" und "Guthaben", ... nicht betroffen zu sein, wenn das ganze "System", die ganze Wirtschaft zusammenbricht, ...

    (Ich glaube nämlich nicht, dass Du im Walde lebst und Dich von gesammelten Beeren und Kräutern ernährst.)

    4 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #22


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 13:59
    Beiträge
    4.113
    Themen
    5

    Erhalten
    2.338 Tops
    Vergeben
    1.083 Tops
    Erwähnungen
    70 Post(s)
    Zitate
    3381 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Dass die Medien sich hinter LePen stellen werden, sobald der neoliberale Medienliebling Macron aus dem Rennen ist, ist keine Frage, aus Sicht der Reichen macht Le Pen dieselbe rechte Reiche-Leute-Politik, die auch Macron machen will und die auch in Deutschland die AfD machen will.
    Wenn das Ganze statt rechts-liberal dann rechts-autoritär wird, ist das für die Reichen immer noch besser als links.

    Die Frage ist, was die etablierten Parteien machen, insbesondere die Konservativen unter Fillon, die sich in Frankreich absurderweise Sozialisten nennen, denn wenn die Le Pen unterstützen sollten, oder sich auch nur raushalten wollen, würde offensichtlich werden, dass die sogenannten Sozialisten in Frankreich in Wahrheit stramme Rechte sind.
    Die sogenannten französischen Sozialisten werden sich auf Melanchon stürzen um dessen möglichen Sieg zu verhindern.Sollte es dann Le Pen schaffen,werden die "Sozialdemokraten" nach außen hin so tun,als würden sie dass bedauern,in Wirklichkeit werden sie im Verein mit den Konservativen versuchen Le Pen in die Richtung zu bewegen die sie noch akzeptieren können.Sollte Melanchon siegen,gilt allerdings das gleiche.Auch dann werden die "Sozialdemokraten" versuchen diesen nach rechts zu ziehen.Die europäische Sozialdemokratie,die französische macht da keine Ausnahme,hat sich längst von ihrer ehemaligen Klientel verabschiedet und sieht sich als Interessenvertreterin der Wirtschaft.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde.
    Albert Einstein


    »Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen«

    Jean Jaurès

  3. #23
    Stammuser
    Piranha hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 19:39
    Beiträge
    2.557
    Themen
    39

    Erhalten
    806 Tops
    Vergeben
    107 Tops
    Erwähnungen
    86 Post(s)
    Zitate
    2465 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Kamikatze Beitrag anzeigen
    Sag' ich doch: Traumtänzer!

    Wenn Du glaubst, "ohne Einkommen", ohne "Schulden" und "Guthaben", ... nicht betroffen zu sein, wenn das ganze "System", die ganze Wirtschaft zusammenbricht, ...

    (Ich glaube nämlich nicht, dass Du im Walde lebst und Dich von gesammelten Beeren und Kräutern ernährst.)
    Da fehlt dir halt der Durchblick.
    Dabei ist das so einfach.
    90% allen existierenden Geldes ist Giralgeld, das wird schlicht ersatzlos gelöscht.
    Die Produktion von Waren und Dienstleistungen wird sicher auch leiden, weil die am höchsten verschuldeten Unternehmen ebenfalls Pleite machen werden, aber die wird bei WEITEM nicht so weit schrumpfen wie die Geldmenge.

    Der Rest ist das ganz simple Gesetz von Angebot und Nachfrage.
    Was passiert wenn 90% vom Geld verschwindet, das Angebot an Waren und Dienstleistungen aber kaum schrumpft?
    Antwort: Es gibt eine wahnwitzige Deflation in der sich die Preise an die drastisch gesunkene Geldmenge anpassen.

    Die Lösung ist also so simpel wie: Wer es schafft VOR dem Zusammenbruch sein Geld in bar unter der Matratze zu haben, der hat nach dem Zusammenbruch ein Vielfaches an Kaufkraft, ganz ohne Zinsen, ganz ohne irgendwas, einfach nur weil er vorher schlau genug war sein Geld nicht auf der Bank liegen zu lassen.

    Heiner Flassbeck hat es mal (sinngemäss) so gesagt: Griechenland ist zur Zeit ein Paradies für Einbrecher, weil alle Griechen die noch Geld haben dies in bar im Haus liegen haben.
    Tatsächlich sind in Griechenland seit 2010 ALLE Preise um gut 30% gefallen, tatsächlich haben die meisten Griechen alles verloren, aber die, die noch was haben, haben in den letzten 5 Jahren oder so im übertragenen Sinne 30% Zinsen auf ihr Geld bekommen, nicht weil sie mehr Geld haben, sondern weil sie fürs selbe Geld mehr Zeug kaufen können.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Die Abseitsliste ist mittlerweile zu lang um hier rein zu passen. Wer keine Antworten von mir bekommt darf sich denken, dass er da drauf steht.
    Stattdessen ein dummer Spruch: Aufgrund der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzkrise wurde zur Energieeinsparung das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet.

  4. #24
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    Heute um 17:24
    Beiträge
    5.989
    Themen
    118

    Erhalten
    1.529 Tops
    Vergeben
    653 Tops
    Erwähnungen
    63 Post(s)
    Zitate
    3816 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von admonitor Beitrag anzeigen
    LePen hat die besten Chancen wenn es gegen ein Sozialisten geht und es quasi zu einem Lagerwahlkampf kommt, gegen Fillon hätte sie sicherlich verloren, ich denke es wird ähnlich knapp werden wie in Österreich. LePen dürfte für die Stichwahl sicher gesetzt sein, den Rest wird man sehen.
    Le pen wäre das Ende für die EU und das ist auch gut so, ich hoffe das sie im Fall eines Wahlerfolgs nicht genau so eine Enttäuschung wie Trump sein wird.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  5. #25
    Stammuser Avatar von vexator
    Meine Stärke ist Stärke, weil
    ich mich auf keine Götter
    verlasse
     


    Registriert
    19.01.2017
    Zuletzt online
    Heute um 17:16
    Beiträge
    1.687
    Themen
    2

    Erhalten
    811 Tops
    Vergeben
    294 Tops
    Erwähnungen
    78 Post(s)
    Zitate
    1810 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Starfix Beitrag anzeigen
    Le pen wäre das Ende für die EU und das ist auch gut so, ich hoffe das sie im Fall eines Wahlerfolgs nicht genau so eine Enttäuschung wie Trump sein wird.
    Alle Rechtspopulisten sind Entäuschungen, spätestens, wenn sie in der Realität ankommen...

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  6. #26
    Stammuser Avatar von ZillerThaler

    Registriert
    19.02.2017
    Zuletzt online
    16.08.2017 um 20:57
    Beiträge
    419
    Themen
    0

    Erhalten
    756 Tops
    Vergeben
    755 Tops
    Erwähnungen
    7 Post(s)
    Zitate
    367 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Piranha Beitrag anzeigen
    Da fehlt dir halt der Durchblick.
    ...
    Der Rest ist das ganz simple Gesetz von Angebot und Nachfrage.
    Was passiert wenn 90% vom Geld verschwindet, das Angebot an Waren und Dienstleistungen aber kaum schrumpft?
    Antwort: Es gibt eine wahnwitzige Deflation in der sich die Preise an die drastisch gesunkene Geldmenge anpassen.

    Die Lösung ist also so simpel wie: Wer es schafft VOR dem Zusammenbruch sein Geld in bar unter der Matratze zu haben, der hat nach dem Zusammenbruch ein Vielfaches an Kaufkraft, ganz ohne Zinsen, ganz ohne irgendwas, einfach nur weil er vorher schlau genug war sein Geld nicht auf der Bank liegen zu lassen.
    ...
    Wie gut, dass wenigstens Du den Durchblick hast!

    Nur ein Tipp: lege Dir nicht Geld unter die Matt-ratze, sondern Gold, Platin und "Seltene Erden" !
    denn ob nach dem von Dir herbeigesehnten Zusammenbruch Geld noch etwas bedeutet (welches denn überhaupt, mit Euro ist es dann ja vorbei!) ist äußerst fraglich.

    Zwar werden die ehemaligen Arbeiter von Porsche, Daimler und BMW Dir die Bude einrennen, damit Du ihnen einen ihrer letzten Wagen "für fast nix" abnimmst, damit der Abstellplatz frei wird,
    aber womit würdest Du dann noch Sprit bezahlen, der als Import unerschwinglich geworden ist?

    Nicht nur Banken und Versicherungen sind dann pleite, auch das gesamte Sozialsystem bricht zusammen, und ob die um ihr Lebensniveau gebrachten Versicherten und Sparer es so friedlich hinnehmen würden, oder bei Dir plündern kommen ist dann auch noch offen.

    - aber gut, dass Du wenigstens glaubst, den Durchblick zu haben!

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #27
    Ich habe dich im Blick Avatar von Starfix
    Jenseits des Mainstreams!
     


    Registriert
    30.09.2008
    Zuletzt online
    Heute um 17:24
    Beiträge
    5.989
    Themen
    118

    Erhalten
    1.529 Tops
    Vergeben
    653 Tops
    Erwähnungen
    63 Post(s)
    Zitate
    3816 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von vexator Beitrag anzeigen
    Alle Rechtspopulisten sind Entäuschungen, spätestens, wenn sie in der Realität ankommen...
    Das denke ich nicht, ich denke das diese so genanten Rechtspopulistischen, die Logischen Konsequenz einer völlig Flaschen Politik sind, wenn sich was bewegen soll werden wir solche Leute brauchen, aber ich habe auch kein Bock auf eine zweite NSDAP oder einen neuen Hitler in Europa einer hat uns doch gerecht. Ich bin gegen den Euro, ich bin gegen die EU ich bin für ein Europa Vielfalt, aber vor allen bin ich für Demokratie und die Individuelle Freiheit die Soziale Absicherung, sozial-stabile Verhältnisse, ein Sozialstabslees Umfeld Sicherheit ohne Überwachungsstaat, wenn das so weiter geht haben wir bald nicht mehr davon, deshalb Schluss mit dieser EU, Schluss mit dieser hirnrissigen Politik, vor allen muss etwas für den Frieden getan werden. An Trump stört mich das er genau das macht das andere Präsidenten auch gemacht hätten.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Zins um sie alle zu knechten, sie zu finden, sie ins Dunkel zu treiben und sie ewig zu binden.

    Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb zahlreiche Orthografische Fehler, wer solche Fehler findet, darf dieses Behalten und selbst anwenden.

  8. #28
    Premiumuser

    Registriert
    23.09.2013
    Zuletzt online
    Heute um 18:06
    Beiträge
    984
    Themen
    3

    Erhalten
    179 Tops
    Vergeben
    2 Tops
    Erwähnungen
    18 Post(s)
    Zitate
    899 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Starfix Beitrag anzeigen
    Le pen wäre das Ende für die EU und das ist auch gut so, ich hoffe das sie im Fall eines Wahlerfolgs nicht genau so eine Enttäuschung wie Trump sein wird.
    Ich kann dir versprechen, daß du im Fall der Wahl von Le Pen, bzw. vom dem, was sie durchsetzen kann, schwer enttäuscht sein wirst.

    Denn der französische Staatspräsident ist stärker auf das Parlament angewiesen als der amerikanische.
    Le Pen könnte also keinesfalls "durchregieren", sollte sie gewählt werden.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wirtschaft macht man nicht mit links

  9. #29
    Stammuser
    Piranha hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Piranha

    Registriert
    29.11.2016
    Zuletzt online
    Heute um 19:39
    Beiträge
    2.557
    Themen
    39

    Erhalten
    806 Tops
    Vergeben
    107 Tops
    Erwähnungen
    86 Post(s)
    Zitate
    2465 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von ZillerThaler Beitrag anzeigen
    Wie gut, dass wenigstens Du den Durchblick hast!

    Nur ein Tipp: lege Dir nicht Geld unter die Matt-ratze, sondern Gold, Platin und "Seltene Erden" !
    denn ob nach dem von Dir herbeigesehnten Zusammenbruch Geld noch etwas bedeutet (welches denn überhaupt, mit Euro ist es dann ja vorbei!) ist äußerst fraglich.
    Es hilft halt, wenn man sich darüber klar ist, dass nichts sicher ist.
    So ein ganz kleines bisschen Realismus und nicht stur darauf beharren, dass alles was man sich einbildet auch so sein muss.
    Genauso wie Geld wertlos werden kann, können auch Edelmetalle stark im Wert fallen, wie wir 2013 gesehen haben.
    Wenn 90% allen Geldes einfach verschwindet, dann müsste rein nach Angebot und Nachfrage auch der Goldpreis drastisch fallen.
    Andersrum könnte es auch passieren, dass gerade hier bei mir in Italien eine neue/alte Währung so drastisch abwertet, dass sie kaum noch Kaufkraft hat.
    Da ist beides nicht sicher und ich habe auch keine Glaskugel.
    Sicher ist aber, dass die Relation zwischen Gold und Geld umgekehrt proportional ist, sprich wenn Geld an Wert verliert, dann gewinnt Gold und andersrum.

    Ergo rechne ich wie folgt: Ich bin nicht darauf angewiesen mehr Geld zu machen, meine Ersparnisse reichen bei heutiger Kaufkraft bis nach meinem 120ten Geburtstag, WENN ich nur meine Kaufkraft erhalten kann.
    Ich lege also genau die Hälfte in bar und die andere Hälfte in Edelmetall an.
    Da kann passieren was will, eins von beidem wird möglicherweise (fast oder sogar ganz) wertlos, das Andere wird sich im Wert vervielfachen und am Ende habe ich an Kaufkraft in JEDEM Fall mindestens genauso viel wie ich heute habe.

    Zitat Dummi : Eigentlich ganz einfach

    Edit: Vor Plünderungen habe ich keine Angst, denn verglichen mit dem, was ein paar km weiter im Reichenviertel zu holen ist, bin ich nur ein GANZ kleines Licht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Piranha (15.04.2017 um 18:31 Uhr)
    Die Abseitsliste ist mittlerweile zu lang um hier rein zu passen. Wer keine Antworten von mir bekommt darf sich denken, dass er da drauf steht.
    Stattdessen ein dummer Spruch: Aufgrund der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzkrise wurde zur Energieeinsparung das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet.

  10. #30
    Stammuser Avatar von vexator
    Meine Stärke ist Stärke, weil
    ich mich auf keine Götter
    verlasse
     


    Registriert
    19.01.2017
    Zuletzt online
    Heute um 17:16
    Beiträge
    1.687
    Themen
    2

    Erhalten
    811 Tops
    Vergeben
    294 Tops
    Erwähnungen
    78 Post(s)
    Zitate
    1810 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Starfix Beitrag anzeigen
    Das denke ich nicht, ich denke das diese so genanten Rechtspopulistischen, die Logischen Konsequenz einer völlig Flaschen Politik sind, wenn sich was bewegen soll werden wir solche Leute brauchen, aber ich habe auch kein Bock auf eine zweite NSDAP oder einen neuen Hitler in Europa einer hat uns doch gerecht. Ich bin gegen den Euro, ich bin gegen die EU ich bin für ein Europa Vielfalt, aber vor allen bin ich für Demokratie und die Individuelle Freiheit die Soziale Absicherung, sozial-stabile Verhältnisse, ein Sozialstabslees Umfeld Sicherheit ohne Überwachungsstaat, wenn das so weiter geht haben wir bald nicht mehr davon, deshalb Schluss mit dieser EU, Schluss mit dieser hirnrissigen Politik, vor allen muss etwas für den Frieden getan werden. An Trump stört mich das er genau das macht das andere Präsidenten auch gemacht hätten.
    Was Du aber vergißt ist, das Europa auch ein Garant für Frieden ist. Denn vor einer europäischen Einheit waren die innereuropäischen Machtkämpfe und daraus entstandenen Kriege in fast jedem Jahrhundert der Fall.
    Europa gehört reformiert, sowohl sozialpolitisch als auch was demokratische Prozesse angeht, aber ein Zerfall oder eine Zerstörung der EU hätte katastrophale Folgen für alle europäische Länder und auch vorrangig für die BRD.

    Was Trump angeht, hatte er außer populistischer Dummschwätzerei und sogenannten "einfachen Lösungen" nichts zu bieten, was wirklich zielführend für Friedenprozesse wäre, im Gegenteil ist seine außenpolitische Unberechenbarkeit und seine diplomatische Idiotie eher kontraproduktiv für diese, ja er wird die USA sogar noch in gewaltige kriegerische Auseinandersetzungen führen, wenn er weiter so regiert wie jetzt. Sämtliche politische Versprechungen seinerseits, die ja sowieso auf politischer Unkenntnis und falscher Einschätzungen beruhen, sind bisher wie Ballons geplatzt an der scharfen Nadel der Realitäten.

    Die einzige Hoffnung diesen Horrorclown zu stoppen, wäre eine Amtsenthebung und ich prognostiziere mal, das es dazu kommen wird, auch aufgrund der Tatsache, das sein Rückhalt im eigenen Lager immer weiter zurückgehen wird.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. EM in Frankreich
    Von nachtstern im Forum Europa
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 26.06.2016, 22:18
  2. Hellstorm - der neueste Schrei von der rechten Jammerfront
    Von Eisenzwerg im Forum Offenes Forum
    Antworten: 242
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 10:59
  3. neueste Rede von Gregor Gysi 14.01.2014
    Von bimbo im Forum Staat & Zivilgesellschaft
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:57
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 11:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben