+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Maas lt gren?

  1. #1
    Bendert hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    12.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 15:51
    Beitrge
    717
    Themen
    13

    Erhalten
    505 Tops
    Vergeben
    625 Tops
    Erwhnungen
    77 Post(s)
    Zitate
    834 Post(s)

    Standard Maas lt gren?

    Werte Mitstreiter,

    gestern war hier ein Thread zu lesen, in dem es um die Frage ging, ob Ostpreuen an Deutschland zurckgegeben werden sollte oder mte. Ein, nach Einschtzung eines Users, hchst berflssiger Thread, wobei es, so der User, auf einen berflssigen Thread mehr oder weniger auch nicht mehr ankomme (ich bin geneigt, ihm da recht zu geben).
    Im Anschlu an diesen Beitrag wurde der Thread von der Redaktion geschlossen (mit der Begrndung, dies sei dann doch ein berflssiger Thread zu viel).

    Meine Frage: inwiefern war der Thread berflssig? Oder berflssiger als andere??? Immerhin wird hier seit ewigen Zeiten intensiv die Frage diskutiert, ob Israel ein Existenzrecht habe oder nicht (berflssiger kann ein Thread nicht sein, weil sich die Frage gar nicht erst stellt: es GIBT diesen Staat - und fertig). Die Frage, ob ein legaler Staat mitsamt seiner Bevlkerung von den Karten getilgt werden knne/solle/msse, darf demnach diskutiert werden, nicht aber die Frage, ob Deutschland bis heute einen Anspruch auf die deutschen Ostgebiete (und die bestanden beileibe nicht nur aus Ostpreuen) habe oder nicht???

    Im Gegensatz zur Debatte um die Existenz Israels hatte es im Ostpreuen-Thread keinerlei konkrete Forderungen nach einer Vernderung des aktuellen Status Quo gegeben, auch nicht seitens des Eingangsbeitrags. Darf auch hier, in diesem Forum, mittlerweile nicht einmal mehr hinterfragt werden, was nach politisch korrekter berzeugung eine historische Gerechtigkeit darstellt, auch wenn die grte Landnahme seit Ende des 2. Weltkriegs bis heute in keiner Weise vlkerrechtlich zu legitimieren war und ist? Weshalb nicht? Weil die Opfer "nur" Deutsche waren und keine Palstinenser?
    Man kann die Frage nach dem Umgang mit den deutschen Ostgebieten - und insbesondere auch mit deren Zivilbevlkerung - nicht nur stellen, man MUSS es tun. Schon allein deshalb, weil die deutschen Opfer von Flucht und Vertreibung nicht mehr oder weniger wert sind und waren als berall sonst auf der Welt, wo Flucht und Vertreibung stattfinden. Und dieses Thema ist aktuell bedeutender denn je seit Ende des letzten Weltkriegs...

    Werte Redaktion: Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Ein sehr hohes. Und Angst vor unliebsamen Erkenntnissen, Argumenten und Fakten war nie ein guter Ratgeber, ist kein guter Ratgeber und wird auch nie einer sein. Feigheit und vorauseilender Gehorsam waren, im Gegenteil, schon immer der erste Schritt in die Unterwerfung.
    Das gilt auch fr Redaktionen.
    Fr diese sogar ganz besonders.


    Gru -
    Bendert

    P.S.: Macht Euren Job, schliet Threads, wenn Diskussionen ausarten (z.B. in persnliche Angriffe, Beleidigungen etc.), habt meinetwegen ein Auge auf die allflligen Psychopathen in Eurem Forum - aber findet Euch damit ab, da nicht IHR es seit, die darber zu entscheiden haben, was diskutabel ist und was nicht: DAS entscheiden die User, und wenn ein Thread tatschlich berflssig ist, dann stirbt er - mangels Teilnehmern - ohnehin eines natrlichen Todes.
    Solange es allerdings User gibt, die, ber welches Thema auch immer, ffentlich nachdenken und sich austauschen wollen, haben SIE es in der Hand, dazu Stellung zu beziehen, es zu ignorieren oder es in eine andere Richtung zu lenken. Genau DAS ist der Sinn eines solchen Forums und nur, wenn man den Mut hat diese Bandbreite auch zuzulassen, ist es geeignet, Meinungen (wie abstrus sie einem aus dem jeweils persnlichen Blickwinkel auch vorkommen mgen) tatschlich pluralistisch und kontrovers zu Wort kommen zu lassen. Wer nicht will, mu schlielich keine Thread lesen, verfolgen oder gar dazu beitragen.
    Aber es ist Eure Aufgabe, jedem die Mglichkeit zu geben, seine eigenen Schlsse zu ziehen - und sei dieser Schlu der, da das Thema berflssig ist. Aber Eure Aufgabe ist es NICHT, darber zu entscheiden, worber man nachzudenken habe, worber nicht und mit welchen Ergebnissen man das zu tun habe.

    5 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  2. #2
    Premiumuser + Avatar von Elvis Domestos

    Registriert
    28.12.2014
    Zuletzt online
    03.10.2017 um 11:09
    Beitrge
    2.438
    Themen
    80

    Erhalten
    526 Tops
    Vergeben
    660 Tops
    Erwhnungen
    25 Post(s)
    Zitate
    1991 Post(s)

    Standard

    Ich stimme voll zu, mchte aber einrumen, die Redefreiheit wird hier doch hher gewertet als anderswo, insofern berrascht mich diese Lschung auch etwas.
    Ich denke es gibt viele Themen ber die man nicht sprechen kann, obwohl es Gesprchsbedarf gibt. Die Gesellschaft selbst zensiert hierbei mit Beachtung und Verdrngung, schenkt einigen Themen eine Aufmerksamkeit im berma, ber andere Themen legt sie den Mantel des Schweigens.
    Vlt wurde im besagten Ostpreuenthread etwas berreagiert, kann ja mal vorkommen.

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  3. #3
    Premiumuser + Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    18.10.2017 um 16:51
    Beitrge
    14.260
    Themen
    3

    Erhalten
    2.072 Tops
    Vergeben
    448 Tops
    Erwhnungen
    192 Post(s)
    Zitate
    13175 Post(s)

    Standard

    die BR Deutschland hat vlkerrechtlich die aktuellen Staatsgrenzen im 2 + 4 Vertrag anerkannt und garantiert.
    Diskussionen um ehemalige Ostgebiete sind daher blanker Revisionismus und auch klarer Vlkerrechtsbruch ...

    2 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  4. #4
    Bendert hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    12.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 15:51
    Beitrge
    717
    Themen
    13

    Erhalten
    505 Tops
    Vergeben
    625 Tops
    Erwhnungen
    77 Post(s)
    Zitate
    834 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Elvis Domestos Beitrag anzeigen
    Ich stimme voll zu, mchte aber einrumen, die Redefreiheit wird hier doch hher gewertet als anderswo, insofern berrascht mich diese Lschung auch etwas.
    Ich denke es gibt viele Themen ber die man nicht sprechen kann, obwohl es Gesprchsbedarf gibt. Die Gesellschaft selbst zensiert hierbei mit Beachtung und Verdrngung, schenkt einigen Themen eine Aufmerksamkeit im berma, ber andere Themen legt sie den Mantel des Schweigens.
    Vlt wurde im besagten Ostpreuenthread etwas berreagiert, kann ja mal vorkommen.
    Aber es schon auffallend, WO so etwas schon mal vorkommt...

    Gru -
    Bendert

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  5. #5
    Erfahrener Kamikaze Avatar von Trantor

    Registriert
    15.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 21:51
    Beitrge
    9.260
    Themen
    8

    Erhalten
    2.895 Tops
    Vergeben
    681 Tops
    Erwhnungen
    157 Post(s)
    Zitate
    7443 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    die BR Deutschland hat vlkerrechtlich die aktuellen Staatsgrenzen im 2 + 4 Vertrag anerkannt und garantiert.
    Diskussionen um ehemalige Ostgebiete sind daher blanker Revisionismus und auch klarer Vlkerrechtsbruch ...
    Und wenn die Regierung morgen anerkennt das deine Heimatstadt ab morgen nichtmehr zu Deutschland gehrt sondern sagen wir mal zur Trkei siehst du das dann auch genauso?

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht. Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  6. #6
    Bendert hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    12.09.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 15:51
    Beitrge
    717
    Themen
    13

    Erhalten
    505 Tops
    Vergeben
    625 Tops
    Erwhnungen
    77 Post(s)
    Zitate
    834 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    die BR Deutschland hat vlkerrechtlich die aktuellen Staatsgrenzen im 2 + 4 Vertrag anerkannt und garantiert.
    Diskussionen um ehemalige Ostgebiete sind daher blanker Revisionismus und auch klarer Vlkerrechtsbruch ...
    Hallo sportsfreund,

    die Frage ist hier nicht, ob die 2+4-Vertrge gltig sind oder nicht (das wre vielleicht die Frage geworden, wenn man den Ostpreuen-Thread htte laufen lassen - und die Frage an sich ist vllig legitim, denn aus heutiger Sicht wren diese Vertrge in der Form, in der sie geschlossen worden sind, schlicht sittenwidrig). Die Frage HIER ist, welche Fragen erlaubt sind und welche nicht; und da hat sich die Redaktion nicht mit Ruhm bekleckert, im Gegenteil: da wurde schon die Frage zensiert, von den denkbaren Antworten ganz zu schweigen.

    Ganz im Sinne der Meinungsdiktatur, die sich wie eine Krebsgeschwulst ber die deutsche Medienlandschaft ausbreitet. Und es ist schade, da es hier eine Redaktion gibt, die nicht den Mut hat, miliebige Fragen offen zu diskutieren.
    Anders gesagt: was heute die Ostpreuenfrage ist, wird morgen die Islamfrage sein und bermorgen die Frage nach dem Existenzrecht deutscher Schtzenvereine (die knnten ja auch irgendwie nazi sein...).

    Zensur statt Auseinandersetzung mit einem Thema. DAS ist das Problem.


    Gru -
    Bendert

    P.S.: Die Forderung nach der Wiederherstellung der deutschen Staatsgrenzen und die Durchsetzung dieser Forderung setzte einen Vlkerrechtsbruch voraus bzw. stellte einen Vlkerrechtsbruch dar - die Frage hingegen, ob der Vertrag an sich vlker- und insbesondere menschenrechtskonform war, kann und darf nicht verboten sein, nicht in einer freiheitlichen Demokratie.

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  7. #7
    Premiumuser + Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    18.10.2017 um 16:51
    Beitrge
    14.260
    Themen
    3

    Erhalten
    2.072 Tops
    Vergeben
    448 Tops
    Erwhnungen
    192 Post(s)
    Zitate
    13175 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Und wenn die Regierung morgen anerkennt das deine Heimatstadt ab morgen nichtmehr zu Deutschland gehrt sondern sagen wir mal zur Trkei siehst du das dann auch genauso?
    es ist alles dazu gesagt, nur noch nicht von Jedem:

    die BR Deutschland hat vlkerrechtlich die aktuellen Staatsgrenzen im 2 + 4 Vertrag anerkannt und garantiert.
    Diskussionen um ehemalige Ostgebiete sind daher blanker Revisionismus und auch klarer Vlkerrechtsbruch ...

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  8. #8
    Avatar von Bratmarx

    Registriert
    17.01.2015
    Zuletzt online
    16.10.2017 um 11:15
    Beitrge
    3.582
    Themen
    4

    Erhalten
    2.470 Tops
    Vergeben
    3.025 Tops
    Erwhnungen
    55 Post(s)
    Zitate
    3062 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    die BR Deutschland hat vlkerrechtlich die aktuellen Staatsgrenzen im 2 + 4 Vertrag anerkannt und garantiert.
    Diskussionen um ehemalige Ostgebiete sind daher blanker Revisionismus und auch klarer Vlkerrechtsbruch ...
    Ist die BR Deutschland berhaupt berechtigt diese Vertrge anzuerkennen? Heit 2 + 4 demnach, dass Polen daran beteiligt war, da sie diese Gebiete eigentlich nur unter Verwaltung gestellt kriegten und von einer Annexion keine Rede war, ich denke nein. Es wurden von zwei Staaten die Vasallen der anderen vier Staaten waren nicht rechtskrftige Vertrge abgeschlossen, das heit diese Vertrge sind null und nichtig!
    Polen hat schon nach dem I. WK widerrechtlich deutsche Gebiete besetzt, dies wurde schon von der Weimarer Republik nicht anerkannt und dies fhrten sie nach dem II. WK einfach fort, nur weil man jemanden der Unrecht tat auch Unrecht antut ist das keine Legitimation, sondern bleibt auch da immer noch Unrecht!

    0 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Gendert von Bratmarx (19.04.2017 um 17:04 Uhr)

  9. #9
    Premiumuser + Avatar von sportsgeist

    Registriert
    12.08.2015
    Zuletzt online
    18.10.2017 um 16:51
    Beitrge
    14.260
    Themen
    3

    Erhalten
    2.072 Tops
    Vergeben
    448 Tops
    Erwhnungen
    192 Post(s)
    Zitate
    13175 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Bratmarx Beitrag anzeigen
    Ist die BR Deutschland berhaupt berechtigt diese Vertrge anzuerkennen? Heit 2 + 4 demnach, dass Polen daran beteiligt war, da sie diese Gebiete eigentlich nur unter Verwaltung gestellt kriegten und von einer Annexion keine Rede war, ich denke nein. Es wurden von zwei Staaten die Vasallen der anderen vier Staaten waren nicht rechtskrftige Vertrge abgeschlossen, das heit diese Vertrge sind null und nichtig!
    Polen hat schon nach dem I. WK widerrechtlich deutsche Gebiete besetzt, dies wurde schon von der Weimarer Republik nicht anerkannt und dies fhrten sie nach dem II. WK einfach fort, nur weil man jemanden der Unrecht tat auch Unrecht antut ist das keine Legitimation, sondern bleibt auch da immer noch Unrecht!
    es ist alles dazu gesagt, nur noch nicht von Jedem:

    die BR Deutschland hat vlkerrechtlich die aktuellen Staatsgrenzen im 2 + 4 Vertrag anerkannt und garantiert.
    Diskussionen um ehemalige Ostgebiete sind daher blanker Revisionismus und auch klarer Vlkerrechtsbruch ...

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.

  10. #10
    Erfahrener Kamikaze Avatar von Trantor

    Registriert
    15.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 21:51
    Beitrge
    9.260
    Themen
    8

    Erhalten
    2.895 Tops
    Vergeben
    681 Tops
    Erwhnungen
    157 Post(s)
    Zitate
    7443 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von sportsgeist Beitrag anzeigen
    es ist alles dazu gesagt, nur noch nicht von Jedem:
    Wie die offizielle Lehrmeinung , bzw Standpunkt der Regierung und Eliten ist weiss ich, das musst du nicht wiederholen.

    Ich hatte dir aber eine konkrete andere Frage gestellt:

    Und wenn die Regierung morgen anerkennt das deine Heimatstadt ab morgen nichtmehr zu Deutschland gehrt sondern sagen wir mal zur Trkei siehst du das dann auch genauso?
    Und htte darauf nur einfach gerne eine Antwort. Oder was hindert dich diese Frage offen zu beantworten?

    1 Nicht mglich! Sie mssen sich anmelden, um Beitrge zu bewerten.
    Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht. Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Maas kommt nun mit dem nchsten Hammer:
    Von Smoker im Forum Gesellschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.05.2016, 14:47
  2. Maas: Justizgipfel gegen rechte Gewalt???
    Von Amboss im Forum Brgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 11:19
  3. Mehr Demokratie wagen ? JA! No Olympia lsst gren.
    Von Ludischbo im Forum Bloggerei!
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 00:38
  4. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 03:11
  5. Die Eitelkeit lsst Grssen.
    Von agano im Forum Europa
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 12:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben