+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114
  1. #1
    Premiumuser +
    Hassad hat diesen Thread gestartet
    Avatar von Hassad

    Registriert
    05.05.2014
    Zuletzt online
    24.06.2017 um 14:00
    Beiträge
    1.632
    Themen
    24

    Erhalten
    371 Tops
    Vergeben
    313 Tops
    Erwähnungen
    32 Post(s)
    Zitate
    1233 Post(s)

    Standard US-Koalition tötet im März fast 1800 Zivilisten in Syrien und Irak

    US-Koalition tötet im März fast 1800 Zivilisten in Syrien und Irak

    weil unsere Medien leider nur unzureichend darüber berichten, möchte ich diesen Teil des Krieges wenigstens hier bekannter machen.
    Mir kam der anfang April inszenierte Giftgasangriff in Idlib schon damals so vor, als ob dieser auch von den Kriegsverbrechen der US-Koalition ablenken soll. Sogar unsere Leitmedien berichteten über einige dutzend Tote Zivilisten durch US-angriffe

    https://de.sputniknews.com/politik/2...-luftangriffe/
    Bei Luftangriffen der US-geführten Anti-Terror-Koalition in Syrien ist im März eine Rekordzahl an Zivilisten ums Leben gekommen. Das berichtet das Portal „International Business Times“ am Dienstag unter Verweis auf die unabhängige Londoner Beobachtergruppe Airwars.
    Laut Airwars soll die US-Koalition allein im März 268 Angriffe auf den Irak und 434 auf Syrien geflogen haben, bei denen insgesamt 1.782 Zivilisten getötet worden sein sollen.
    Wie Airwars-Mitarbeiter Alex Hopkins sagte, sei die Anzahl der Toten im Vormonat um ein Mehrfaches gestiegen, worauf die Medien nur geringe Aufmerksamkeit gerichtet hätten.


    und so gehts in diesem monat weiter, meldung vom 13.04, alleine bei diesem Angriff wurden hunderte getötet:
    https://de.sputniknews.com/panorama/...ardement-tote/
    Die US-geführte Koalition hat am Mittwoch ein C-Waffenlager der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) in der syrischen Provinz Deir ez-Zor angegriffen, wie die Agentur Sana unter Berufung auf die Erklärung des syrischen Generalstabs meldet. Dabei sollen mehrere Hundert Menschen ums Leben gekommen sein, darunter auch Zivilisten.

    Der Vorfall beweist, daß Terrormilizen wie dem IS oder der al-Nusra-Front Chemiewaffen zur Verfügung stehen

    nur wenige tagen später am 19.04. :
    https://marsvonpadua.com/2017/04/19/...n-deiz-ez-zor/
    23 Menschen, darunter 10 Kinder wurden bei einem US-geführten Luftschlag in Deiz ez-Zor getötet, wie das Portal Al-Masdar News aus Beirut schreibt. Der Luftschlag muss sich am heutigen Morgen ereignet haben, wie das Portal schreibt.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Hassad (21.04.2017 um 18:50 Uhr)
    HeilA..S..S..A..D

  2. #2
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:35
    Beiträge
    7.380
    Themen
    52

    Erhalten
    2.980 Tops
    Vergeben
    3.058 Tops
    Erwähnungen
    58 Post(s)
    Zitate
    5435 Post(s)

    Standard

    Bei westlichen Angriffen scheint dies verzeihlich , außerdem kann man festlegen das es alles Terroristen waren.

    Erstaunlich auch wenn "unsere " Regierung die bisher nur Kritik für Trump übrig hatte , den nicht völkerrechtlich abgedeckten Militärschlag bejubelt.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

  3. #3
    Premiumuser Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:39
    Beiträge
    2.806
    Themen
    9

    Erhalten
    1.117 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    2365 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Hassad Beitrag anzeigen
    US-Koalition tötet im März fast 1800 Zivilisten in Syrien und Irak

    weil unsere Medien leider nur unzureichend darüber berichten, möchte ich diesen Teil des Krieges wenigstens hier bekannter machen.
    Mir kam der anfang April inszenierte Giftgasangriff in Idlib schon damals so vor, als ob dieser auch von den Kriegsverbrechen der US-Koalition ablenken soll. Sogar unsere Leitmedien berichteten über einige dutzend Tote Zivilisten durch US-angriffe

    https://de.sputniknews.com/politik/2...-luftangriffe/
    Bei Luftangriffen der US-geführten Anti-Terror-Koalition in Syrien ist im März eine Rekordzahl an Zivilisten ums Leben gekommen. Das berichtet das Portal „International Business Times“ am Dienstag unter Verweis auf die unabhängige Londoner Beobachtergruppe Airwars.
    Laut Airwars soll die US-Koalition allein im März 268 Angriffe auf den Irak und 434 auf Syrien geflogen haben, bei denen insgesamt 1.782 Zivilisten getötet worden sein sollen.
    Wie Airwars-Mitarbeiter Alex Hopkins sagte, sei die Anzahl der Toten im Vormonat um ein Mehrfaches gestiegen, worauf die Medien nur geringe Aufmerksamkeit gerichtet hätten.


    und so gehts in diesem monat weiter, meldung vom 13.04, alleine bei diesem Angriff wurden hunderte getötet:
    https://de.sputniknews.com/panorama/...ardement-tote/
    Die US-geführte Koalition hat am Mittwoch ein C-Waffenlager der Terrormiliz Islamischer Staat (auch IS, Daesh) in der syrischen Provinz Deir ez-Zor angegriffen, wie die Agentur Sana unter Berufung auf die Erklärung des syrischen Generalstabs meldet. Dabei sollen mehrere Hundert Menschen ums Leben gekommen sein, darunter auch Zivilisten.

    Der Vorfall beweist, daß Terrormilizen wie dem IS oder der al-Nusra-Front Chemiewaffen zur Verfügung stehen

    nur wenige tagen später am 19.04. :
    https://marsvonpadua.com/2017/04/19/...n-deiz-ez-zor/
    Die kriegsführung der Amis hat sich seit Vietnam nicht gross geändert. Was sich geändert hat ist die Kontrolle der Bilder aus den Kriegsgebieten. Sie schaffen es, die US-Angriffe auf Mossul und Syrien praktisch komplett aus den Medien herauszuhalten. Was durchkommt ist weissgewaschen, wie der Angriff mit der MOAB, deren Explosion so dezent war, dass nur, wirklich ausschliesslich (!) Terroristen getötet wurden.
    Ich denke, die Amerikaner werden eines Tages von jemanden "demokratisiert" werden, wo 9/11 ein Scheiss dagegen war.

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  4. #4
    Premiumuser Avatar von Compa
    Die 2 Seiten der Medaille
     


    Registriert
    17.10.2015
    Zuletzt online
    Gestern um 21:00
    Beiträge
    5.458
    Themen
    137

    Erhalten
    1.125 Tops
    Vergeben
    180 Tops
    Erwähnungen
    184 Post(s)
    Zitate
    5766 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ophiuchus Beitrag anzeigen
    Bei westlichen Angriffen scheint dies verzeihlich , außerdem kann man festlegen das es alles Terroristen waren.

    Erstaunlich auch wenn "unsere " Regierung die bisher nur Kritik für Trump übrig hatte , den nicht völkerrechtlich abgedeckten Militärschlag bejubelt.
    Nein nein, da ist nichts verzeihlich.
    ***Themenfremd***

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Geändert von Psw - Redaktion/jv (21.04.2017 um 20:19 Uhr)

  5. #5
    Avatar von Ophiuchus
    Putinversteher
     


    Registriert
    30.12.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 20:35
    Beiträge
    7.380
    Themen
    52

    Erhalten
    2.980 Tops
    Vergeben
    3.058 Tops
    Erwähnungen
    58 Post(s)
    Zitate
    5435 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    Die kriegsführung der Amis hat sich seit Vietnam nicht gross geändert. Was sich geändert hat ist die Kontrolle der Bilder aus den Kriegsgebieten. Sie schaffen es, die US-Angriffe auf Mossul und Syrien praktisch komplett aus den Medien herauszuhalten. Was durchkommt ist weissgewaschen, wie der Angriff mit der MOAB, deren Explosion so dezent war, dass nur, wirklich ausschliesslich (!) Terroristen getötet wurden.
    Ich denke, die Amerikaner werden eines Tages von jemanden "demokratisiert" werden, wo 9/11 ein Scheiss dagegen war.
    Der Bombenkrieg ergänzt durch den Krieg der Bilder . Begonnen mit dem Irakkrieg der uns zeigen sollte das auch in Großstädten mit chirurgischer Präzision gebombt werden kann.
    Da konntest du aus dem Sessel verfolgen das jede Bombe nur dort ein schlug wo die Bösen waren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Das Volk sollte sich nicht vor der Regierung fürchten.
    Die Regierung sollte sich vor ihrem Volk fürchten.

  6. #6
    Avatar von Tooraj
    PsW-Status: void
     


    Registriert
    21.01.2014
    Zuletzt online
    Heute um 02:07
    Beiträge
    3.429
    Themen
    42

    Erhalten
    1.133 Tops
    Vergeben
    179 Tops
    Erwähnungen
    36 Post(s)
    Zitate
    2949 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von MaBu Beitrag anzeigen
    ... Was durchkommt ist weissgewaschen, wie der Angriff mit der MOAB, deren Explosion so dezent war, dass nur, wirklich ausschliesslich (!) Terroristen getötet wurden.
    ...
    Hm, also in Radio-Berichten hieß es, es habe überhaupt keine Toten gegeben bei der Premiere des "MOAB (Mother-of-all-bombs) -Happenings".
    Das kann ich mir vorstellen.
    Zumindest gab es sicherlich keine Toten in Form abzählbarer Festkörper.
    Vielleicht als Pulver.
    Allzu genaues weiß man nicht, denn Frau Rados war diesmal nicht vor Ort.
    Es könnte sich auch um die Dreharbeiten zu einem neuen "Hollywood-Blockbuster" gehandelt haben, denn der allzu bekannte cineastische Trash a la "Star Treks", "Star Wars", "Herr der Ringe", "Mumie I bis X" usw. hat mit der Zeit jeden Kick verloren.
    Und diesmal hat vielleicht das MoMa ("Museum of modern arts") beratend zur Seite gestanden ... die Oskar-Nominierungen sind schon so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Die Protagonisten werden bei der nächsten Berlinale über den roten Teppich stolzieren, ihre durchgefickten Faces lächelnd in die Kameras halten und ihre verwelkten Körper in geschmacklosen Fetzen präsentieren.
    Die deutsch-türkische Besetzung von "MoMa" (ARD/ZDF-Morgenmagazin) wird sich vor Begeisterung gar nicht mehr einkriegen und sie werden hecheln wie die Hunde.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #7
    Premiumuser Avatar von MaBu

    Registriert
    26.12.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:39
    Beiträge
    2.806
    Themen
    9

    Erhalten
    1.117 Tops
    Vergeben
    7 Tops
    Erwähnungen
    30 Post(s)
    Zitate
    2365 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Tooraj Beitrag anzeigen
    Hm, also in Radio-Berichten hieß es, es habe überhaupt keine Toten gegeben bei der Premiere des "MOAB (Mother-of-all-bombs) -Happenings".
    Das kann ich mir vorstellen.
    Zumindest gab es sicherlich keine Toten in Form abzählbarer Festkörper.
    Vielleicht als Pulver.
    Allzu genaues weiß man nicht, denn Frau Rados war diesmal nicht vor Ort.
    Es könnte sich auch um die Dreharbeiten zu einem neuen "Hollywood-Blockbuster" gehandelt haben, denn der allzu bekannte cineastische Trash a la "Star Treks", "Star Wars", "Herr der Ringe", "Mumie I bis X" usw. hat mit der Zeit jeden Kick verloren.
    Und diesmal hat vielleicht das MoMa ("Museum of modern arts") beratend zur Seite gestanden ... die Oskar-Nominierungen sind schon so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Die Protagonisten werden bei der nächsten Berlinale über den roten Teppich stolzieren, ihre durchgefickten Faces lächelnd in die Kameras halten und ihre verwelkten Körper in geschmacklosen Fetzen präsentieren.
    Die deutsch-türkische Besetzung von "MoMa" (ARD/ZDF-Morgenmagazin) wird sich vor Begeisterung gar nicht mehr einkriegen und sie werden hecheln wie die Hunde.
    Ich habe bei der ganzen Berichterstattung über die getöteten Taliban gedacht; MaBu, dachte ich, WER hat WIE und WANN die Opfer gezählt? Was hat er gezählt? Gab es überhaupt Opfer oder haben sie einen A-Test des Waffenbruders Pakistan "übertönt"? Fragen über Fragen...


    PS: Wer ist Frau Rados?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  8. #8
    routiniertes Forenmitglied Avatar von zebra

    Registriert
    08.03.2017
    Zuletzt online
    Gestern um 18:48
    Beiträge
    94
    Themen
    21

    Erhalten
    47 Tops
    Vergeben
    43 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    148 Post(s)

    Standard

    Die US Army konnte noch Nie Irgendwas gescheit ... die können nur Bomben werfen, selbst mit Drohnen treffen die mehr Zivilisten als sonst was, das scheint Absicht zu sein.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #9
    Premiumuser + Avatar von Jakob

    Registriert
    18.06.2015
    Zuletzt online
    Heute um 00:02
    Beiträge
    3.670
    Themen
    0

    Erhalten
    1.598 Tops
    Vergeben
    1.475 Tops
    Erwähnungen
    133 Post(s)
    Zitate
    4269 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Ophiuchus Beitrag anzeigen
    Bei westlichen Angriffen scheint dies verzeihlich , außerdem kann man festlegen das es alles Terroristen waren.

    Erstaunlich auch wenn "unsere " Regierung die bisher nur Kritik für Trump übrig hatte , den nicht völkerrechtlich abgedeckten Militärschlag bejubelt.
    Ist https://de.sputniknews.com nicht das Propaganda-Portal einer Krieg führenden Regierung? War es etwa - rein zufällig natürlich - dieselbe Regierung, die sich gegen eine Untersuchung des Giftgas-Angriffes ein Veto einlegte?

    1 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #10
    routiniertes Forenmitglied

    Registriert
    11.03.2015
    Zuletzt online
    26.06.2017 um 21:18
    Beiträge
    140
    Themen
    0

    Erhalten
    43 Tops
    Vergeben
    19 Tops
    Erwähnungen
    3 Post(s)
    Zitate
    117 Post(s)

    Standard

    Ist ARD / ZDF .... nicht Propaganda Portale Westlicher Politik ? Wer hat den genau die Giftgas Untersuchung behindert und was genau wurde mit Veto verhindert ? Mann sollte die Resulation der UN genauer lesen um dies zu verstehen .

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bild > Angriff auf Zivilisten in Syrien
    Von zebra im Forum Naher & Mittlerer Osten
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 16:35
  2. Einige Fragen zur Region Syrien und zu dem Syrien-Konflikt
    Von Flavia im Forum Naher & Mittlerer Osten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 01:34
  3. Syrien, Ukraine, Gaza, Irak, usw.
    Von Abu Lahab im Forum Offenes Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 04:18
  4. Vietnamkrieg und Zivilisten
    Von smk im Forum Geschichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 20:20
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2012, 14:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben