+ Antworten
Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 199
  1. #21
    Premiumuser
    PublicEye hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    16.09.2017 um 12:49
    Beiträge
    2.186
    Themen
    5

    Erhalten
    744 Tops
    Vergeben
    236 Tops
    Erwähnungen
    26 Post(s)
    Zitate
    1741 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    ah, jetzt tummeln sich hier wieder die üblichen Pharmazie-Hasser. Irgendein Feindbild muss wohl der Mensch haben. Wenn es nicht Putin, oder Merkel oder die AfD ist: warum nicht die Pharmaindustie ?
    Du bist also der Meinung, dass der Plusminus Report von ARD eine üble Hetze gegen die Pharmaindustrie ist?

    Die Fr. Dr. Friesen einen Kappes verzapft?

    Wie hoch ist denn die Erfolgsquote bei der Chemotherapie?

    Was sind die chemischen Grund-Bestandteile der Chemotherapie?

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  2. #22
    Stammuser

    Registriert
    02.02.2017
    Zuletzt online
    17.09.2017 um 15:59
    Beiträge
    1.920
    Themen
    49

    Erhalten
    578 Tops
    Vergeben
    440 Tops
    Erwähnungen
    31 Post(s)
    Zitate
    1419 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von PublicEye Beitrag anzeigen
    Eben...

    Wenn man bedenkt, dass Methadon im Centbereich liegt und nicht mehr patentierbar ist und man sich vor Augen hält, dass es Krebsmittel gibt, die im Quartal 25.000 Euro kosten...

    Der Krebspatientenmarkt soll jährlich 300 Milliarden Euro betragen.
    Man muss sich das mal vorstellen.
    Das bezahlen alle via Krankenkasse.
    Für einen mässigen Erfolg.

    In dem oben verlinkten Video des ARD Plusminus Beitrages heisst es, dass für eine wissenschaftliche Studie über die Wirksamkeit von Methadon bei Krebs etwa 1 Million kosten würde.
    Da könnten doch alle Krankenkassen in Europa zusammenlegen und diese Studie durchführen.
    Konkrete Anhaltspunkte, dass es funktioniert sind ja scheinbar vorhanden.
    Ist ja auch nicht nur bei Krebs so.
    Die ganze Branche lebt von Krankheiten und nicht von Gesundheit.

    Und Otto Normalo ist von Kindheit an auf Schulmedizin getrimmt.

    Es gibt nur einen verschwindend kleinen Teil in der Bevölkerung, der wirklich weiß, wie man sich von Krebs und anderen Krankheiten heilt, aber die bekommen so was gar nicht erst.
    Die haben das System durchschaut und (z.T.) ihre Konsequenzen gezogen.


    Gruß
    Debitist

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    „Alle Staaten werden für alle Staaten, alle Notenbanken für alle Notenbanken haften, einschließlich Währungsfonds und Weltbank und vielen anderen internationalen Institutionen. Und alle Staaten werden für alle Banken geradestehen, aber auch alle Notenbanken für alle Staaten und alle Staaten für alle Notenbanken. Alle, alle, alle werden für alle, alle, alle da sein. Und alle wissen, dass keinem von allen etwas passieren darf, weil dann allen etwas zustößt.” Paul C.Martin, 1987

  3. #23


    Registriert
    02.12.2012
    Zuletzt online
    11.07.2017 um 15:08
    Beiträge
    722
    Themen
    7

    Erhalten
    169 Tops
    Vergeben
    221 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    390 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von PublicEye Beitrag anzeigen
    Der Titel heisst "Krebs heilbar?", was muss man daran kritisieren?






    So klar finde ich das im Grundsatz nicht, obwohl es wohl so sein wird, dass wirtschaftliche Interessen wichtiger sind.
    1. Krebs ist nicht nur eine Krankheit. Krebs ist ein Sammelbegriff für unzählige Krankheiten. Von einem Heilmittel gegen Krebs zu reden ist daher maximal irreführend, da es niemals mit nur einem Mittel zu "heilen" sein wird.

    2. Wir leben im Kapitalismus. Das sollte also nicht große Verwunderung auslösen. Dennoch sind Menschen, die bei Pharmaunternehmen arbeiten deshalb nicht automatisch Monster.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    "When people learn no tools of judgment and merely follow their hopes, the seeds of political manipulation are sown."
    (Stephen Jay Gould, "The Quack Detector")

  4. #24
    Premiumuser
    PublicEye hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    16.09.2017 um 12:49
    Beiträge
    2.186
    Themen
    5

    Erhalten
    744 Tops
    Vergeben
    236 Tops
    Erwähnungen
    26 Post(s)
    Zitate
    1741 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von nachdenklich Beitrag anzeigen
    Schade, dass die Diskussion so schnell zu den üblichen Verschwörungstheorien abgleitet.
    Das übliche Outcomming halt...






    Zitat Zitat von nachdenklich Beitrag anzeigen
    Dabei gäbe es genug klar belegte Missstände, über die man diskutieren könnte und für die die Politik auch keine echten Ausreden hat. Zum Beispiel über die diversen Marketing Methoden, nicht publizierte Studien und irreführende Studiendesigns könnte man hier viel debattieren.
    Das würde mich im Zusammenhang mit Krebs schon interessieren.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  5. #25
    Freiwirtschaftler Psw-Legende Avatar von Pommes

    Registriert
    22.06.2009
    Zuletzt online
    Heute um 14:03
    Beiträge
    22.373
    Themen
    2

    Erhalten
    8.002 Tops
    Vergeben
    4.803 Tops
    Erwähnungen
    347 Post(s)
    Zitate
    19965 Post(s)

    Standard

    Das allergrößte Problem ist, das sich die Medikamentenrückstände in zunehmendem Maße in unserem Trinkwasser anreichern, dann gibts nicht nur die Anti Baby Pille aus der Kaffeemaschine sondern auch das Mittel gegen Krebs.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“
    Silvio Gesell
    Der Systemfehler Kn=K0(1+p/100)^n
    Hier geht's zum Freigeld http://userpage.fu-berlin.de/~roehri...ll/nwo/nwo.pdf

  6. #26
    Premiumuser
    PublicEye hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    16.09.2017 um 12:49
    Beiträge
    2.186
    Themen
    5

    Erhalten
    744 Tops
    Vergeben
    236 Tops
    Erwähnungen
    26 Post(s)
    Zitate
    1741 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Debitist Beitrag anzeigen
    Ist ja auch nicht nur bei Krebs so.
    Die ganze Branche lebt von Krankheiten und nicht von Gesundheit.
    Das ist sicherlich ein echtes Problem.

    Im alten China wurde der Arzt geprügelt, wenn diejenigen, für die er verantwortlich war, krank wurden, denn dann hat der Arzt offensichtlich versagt, so die Sichtweise.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  7. #27


    Registriert
    06.10.2013
    Zuletzt online
    Gestern um 21:21
    Beiträge
    735
    Themen
    3

    Erhalten
    289 Tops
    Vergeben
    317 Tops
    Erwähnungen
    5 Post(s)
    Zitate
    613 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von kataskopos Beitrag anzeigen
    Den Vorwurf der Gier können sie getrost auf einen nicht allzu kleinen Teil unserer Gesellschaft übertragen. Das "Geiz geil" ist, sollte ja bekannt sein. Nur haben sie nicht die geringste Ahnung von dem Aufwand, ein neues, wirksames Medikament zu entwickeln - und marktreif zu machen. Die übrigen Geizhälse unserer Gesellschaft tun nichts für die Allgemeinheit. Sonst wären sie ja keine Geizhälse.
    Sind sie vielleicht auch einer ?

    kataskopos
    Stimmt die Gier ist schon wie ein Krebsgeschwür das sich weiter weltweit ausbreitet.
    Aber die Pharmas forschen nicht nur alleine, die Unis auch und dann werden Forschungsergebnisse verschleudert
    und die Patienten dürfen dann diese Errungenschaften bezahlen. Es ist doch immer mehr offensichtlich das nur
    noch das beforscht wird was Profit bringt und das sind Volkskrankheiten. Und oft werden nur die Symtome
    unterdrückt und nix geheilt. Hab noch keinen kennengelernt der von Rheuma, Copd und anderen chronischen
    Erkrankungen geheilt wurde, sondern nur die Symtome gelindert. Frage mich da immer gibt es wirklich nichts oder
    wollen die nicht.
    Für die Forschung für seltenere Erkrankungen gibt es jetzt ja Stiftungen und Spenden weil die großen Pharmariesen
    ja so arm sind.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.
    Ein Populist ist der dessen Meinung ich nicht mag.

  8. #28
    Premiumuser + Avatar von denmarkisbetter

    Registriert
    19.07.2015
    Zuletzt online
    Heute um 09:54
    Beiträge
    9.231
    Themen
    70

    Erhalten
    2.670 Tops
    Vergeben
    2.339 Tops
    Erwähnungen
    132 Post(s)
    Zitate
    6922 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von PublicEye Beitrag anzeigen
    Du bist also der Meinung, dass der Plusminus Report von ARD eine üble Hetze gegen die Pharmaindustrie ist?

    Die Fr. Dr. Friesen einen Kappes verzapft?

    Wie hoch ist denn die Erfolgsquote bei der Chemotherapie?

    Was sind die chemischen Grund-Bestandteile der Chemotherapie?
    Das ist doch nicht die Frage.

    Die Frage ist: will der Patient es, selbst wenn er weiss ,die Chance ist nur 1 Prozent höher als ohne Therapie.
    So sind wir gestrickt in den Industrienationen. Daran hat die Pharmaindustrie keine Schuld.

    Die füllen sich die Taschen mit fast unnützen Medikamenten weil wir es so wollen.

    Wir wollen das extra Prozent. Fast alle.Koste es was es wolle.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  9. #29
    Premiumuser
    PublicEye hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    16.09.2017 um 12:49
    Beiträge
    2.186
    Themen
    5

    Erhalten
    744 Tops
    Vergeben
    236 Tops
    Erwähnungen
    26 Post(s)
    Zitate
    1741 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Das allergrößte Problem ist, das sich die Medikamentenrückstände in zunehmendem Maße in unserem Trinkwasser anreichern, dann gibts nicht nur die Anti Baby Pille aus der Kaffeemaschine sondern auch das Mittel gegen Krebs.
    Ja, auch ein Problem, welches die Pharmaindustrie mit ihren Bemühungen verursacht...

    Eigentlich müssten die dafür zur Verantwortung gezogen werden.

    Aber auch hier, Gewinne werden privatisiert und Probleme die daraus entstehen, muss die Allemeinheit lösen.

    2 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

  10. #30
    Premiumuser
    PublicEye hat diesen Thread gestartet


    Registriert
    27.12.2015
    Zuletzt online
    16.09.2017 um 12:49
    Beiträge
    2.186
    Themen
    5

    Erhalten
    744 Tops
    Vergeben
    236 Tops
    Erwähnungen
    26 Post(s)
    Zitate
    1741 Post(s)

    Standard

    Zitat Zitat von Iles9 Beitrag anzeigen
    Und oft werden nur die Symtome
    unterdrückt und nix geheilt. Hab noch keinen kennengelernt der von Rheuma, Copd und anderen chronischen
    Erkrankungen geheilt wurde, sondern nur die Symtome gelindert. Frage mich da immer gibt es wirklich nichts oder
    wollen die nicht.
    Solche Äusserungen rufen bei einigen dann Reaktionen für ausgemachte Verschwörungstheorien hervor.
    Aber von der Hand weisen können sie es auch nicht.

    0 Nicht möglich! Sie müssen sich anmelden, um Beiträge zu bewerten.

Ähnliche Themen

  1. Aids und Krebs war nicht genug die Deutschen noch vor der Rente zu töten............
    Von schlussmitlustig im Forum Bürgerrechte & Innere Sicherheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.01.2016, 19:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben